25 Jun

Die E-Zigarette — Hans Dampf in allen Gassen

Raucher hat es immer gegeben und es wird immer Zigaretten-Konsumenten geben, die nicht davon lassen können. Eine alternative Entwicklung sind E-Zigaretten, auch elektronische Zigaretten und Dampfer genannt. Raucher haben die Möglichkeit, auf diese umzusteigen, um sich von den klassischen Zigaretten zu entwöhnen und vielleicht Geschmack an der neuen Zigaretten-Generation zu finden. (mehr …)

30 Nov

Haushalt mit Tieren – Was spricht dafür; was dagegen?

Die Frage, ob man sich ein Haustier zulegen sollte stellt sich immer wieder. Haben Sie Kinder im Haus, ist es sogar eine Frage die wohl mindestens einmal monatlich aufkommt.
Die Wahl eines Haustieres sollte jedoch auch gut überlegt sein, denn man gibt ja schliesslich einem neuen Familienmitglied ein neues zu Hause – und das sollte, wenn, dann auch permanent sein – und das trotz der Vor- und Nachteile die sich dadurch evtl. entwickeln. (mehr …)

03 Jun

Ärztehaus: was ist das?

Medizin unter einem Dach

Ein Ärztehaus wie auch als Fachärztezentrum, auch Ärztezentrum bezeichnet und steht für einen gemeinsamen Standort von Arztpraxen verschiedener Ärzte. Das Ärztehaus ist zudem eine bauliche Lösung, um Praxen von Gesundheitsdienstleistern unterzubringen. So ein Gebäude benötigt für die Errichtung und den Betrieb im Gegensatz zu einer Klinik und einem Krankenhaus keine baurechtlichen Sondervorschriften.

Mehrere Doktoren in einem Haus

Der Vorzug eines Ärztezentrums liegt in einer gemeinsamen Infrastruktur, wie beispielsweise einer Abteilung für ambulante Operationen, einem Labor oder einer gemeinsamen Radiologie. Den Patienten wird Gesundheit unter einem Dach angeboten. Ebenfalls eine Verteuerung der Arztniederlassungen auf Grund von hochwertigen und modernen Geräten wird durch die gemeinschaftliche Benutzung verhindert. Welche Ärzte im Ärztezentrum praktizieren, ist vom verfügbarem Personal abhängig, sowie von der Spezialisierung, und hängt auch vom Abteilungstand der näheren Krankenhäuser ab.oftmals befinden sich Dermatologie und Allergologie unter einem Dach, da diese beiden medizinischen Sparten zusammenarbeiten. (mehr …)

03 Mai

Gesund bleiben durch Bier

Wir Deutsche sind hinter den Tschechen die Menschen, die am meisten Bier trinken. Jeder Deutsche trinkt in einem Jahr im Durchschnitt circa 100 Liter. Es gibt genügend Studien die belegen, das Bier die Gesundheit fördert. Die Ärzt raten einem maßvoll Bier trinken, aber nur nicht übertreiben.

Bier und gesundheit

Eine geringe Menge Alkohol sorgt dafür, dass das Risiko an einem kardiovaskulären Leiden zu erkranken sinkt. Für die Gesundheit ist ein maximaler Verzehr von 20 Gramm pro Tag förderlich.

Hopfen und schlafen

Hopfen ist gut für die Verdauung und den Schlaf. Die Ärzt sind sich einig, das Bier wichtige Vitamine enthält, die für ein langes Leben ausschlaggebend sind. Um die Frage zu beantworten, Wieviele Bier darf ich trinken gibt es einige Kriterien die man berücksichtigen sollte. Am Tag einen halben Liter Bier ist auf keinen Fall schädlich und fördert ein langes Leben. Es ist erwiesen, dass wenn man Bier in Maßen genießt dies auch förderlich für das Herz ist. Gerade das Herz zählt ja zu den wichtigsten Organen des Menschen.

90 % des Bieres besteht aus Wasser, der Mineralstoffgehalt ist für den Geschmack des Bieres ausschlaggebend.

Der wichtigste Rohstoff des Bieres ist das Malz, dies entsteht aus gekeimter Braugerste. Gerade die Vitamine im Bier stammen von dem Malz. Bier ist auch (mehr …)